Skip to content

Labyrinth Antarktis

Wie damals in West-Berlin: ringsum Osten. (by Tom)

(via sofias)

Jan Kopps Text “Über das Anrecht des Hörers am Werk” / zu “Minusbolero”

Jan Kopp hat aus seiner Radiosendung (Kulturtechno früher) einen interessanten Text über die Hörerperspektive gemacht, der nun in den Positionen erschienen ist. Darin auch eine ausführliche Reflexion zu meinem Orchesterstück >Minusbolero<.

Snip:

Der Minusbolero versetzt die experimentelle Hörsituation einer Probe mithilfe einer Partitur in den Aufführungskontext. Kreidler nutzt sein Privileg als Komponist, den Kompositionsauftrag, um sich als Hörer Gehör zu verschaffen. Er macht den Hörern im Konzertsaal eine Perspektive zugänglich, die ihnen normalerweise vorenthalten bleibt. Damit eröffnet der Minusbolero die Möglichkeit eines spekulativen Hörens, das für den gemeinen Hörer so nicht vorgesehen ist.

Die ZEIT über das Opernhaus Halle und mein neues Bühnenstück

Die ZEIT mit einem schönen Artikel über die Oper Halle und mit Ankündigung meines neuen Bühnenstücks >Mein Staat als Freund und Geliebte< - "Die Oper in Halle ist eines der aufregendsten Musiktheaterhäuser Deutschlands".

http://www.zeit.de/2017/39/opernhaus-halle-wiedereroeffnung

Neue Musik im Spannungsfeld

Hegels Geschichtsphilosophie am einfachen Beispiel

Quantitative Zunahmen, die zu qualitativen Sprüngen führen.

(via kfm)

Nordkoreanische Militparaden mit den Bee Gees

Passt.
(Popmusik ist halt auch immer Marschmusik.)

(via kfm)

Faszination Mathematik

(via Lokalrundes)

Bild ohne Inhalt (1868)

Seiner Zeit voraus.

(via oddside)

Früher auf Kulturtechno:
Stille als Musik vor Cage

Noten auf Messer (16. Jahrhundert)

Die alten Griechen sagten ja noch zu >hohen< Tönen "scharfe" Töne.

https://elshalarossa.tumblr.com/post/165240696590/intothesebonds-16th-century-notation-knives

(via Elsha)

Entstehung eines LeWitt-Wandgemäldes

(via swissmiss)