Skip to content

Duschkopfsoundesign

Die FAZ über den richtigen Duschkopfsound-

Die Geräusche der aus Duschköpfen und Handbrausen spritzenden Wasserstrahlen werden heutzutage moduliert. Sie dürfen nicht zu laut sein, und unangenehme Nebengeräusche sind unerwünscht.

Außerdemin der FAZ: wie der Klang auftreffender Wassertropfen entsteht.

History of Orchestra Hit

(via username)

A supercut of unintentional ASMR moments from movies and TV shows

(via kottke)

Werbung für RSS-Feeds

Es wird Zeit, mal wieder auf RSS hinzuweisen. Leider hat sich immer noch nicht genügend herumgesprochen, dass es die wunderbare Einrichtung namens “RSS-Feeds” gibt; damit kann man Blogs und alle möglichen News-Webseiten abonnieren, Spiegel Online oder FAZ, Zeit.de oder Blogs wie Kulturtechno. Man braucht dafür einen RSS-Reader, ich verwende theoldreader.com; da kann man alle Blogs etc. eintragen, die man gerne lesen möchte, und ebenda dann alle deren neuen Beiträge wie in einer bunten Zeitung untereinander lesen, ohne kreuz und quer durchs Netz navigieren zu müssen und ohne was zu verpassen.

Um ein Blog zu abonnieren, klickt man in dem Reader links oben auf “Feed Abonnieren” und da gibt man dann die RSS-Adresse des Blogs ein. Diese Adresse findet sich bei vielen Blogs hinter diesem Icon (oder der Firefox Browser hat es selbst als Icon, das einem den nötigen Link besorgt):

Und so lautet die RSS-Adresse von Kulturtechno bspw.:

http://www.kulturtechno.de/?feed=rss2

Und wer auch die Kommentare alle im Reader lesen will, dann noch diese Adresse ebenfalls abonnieren:

http://www.kulturtechno.de/?feed=comments-rss2

Ich kann es allen nur empfehlen: Nutzt RSS-Feeds!

Siehe zu dem Thema auch:
Mein tägliches Festival
Mein Mediennutzungsverhalten

Das wahre Bezahlsystem des Internets

(via FB)

Tischfußball, Neymar Edition

(via FB)

Links in eigener Sache

-Letztes Jahr habe ich mit dem Ensemble Asamisimasa bei der Biennale Venedig im Research Pavillon performt

-Auf Schweizer Radio Kultur kam letztens eine Sendung von Annelis Berger über Instrumentenzerstörung, darin auch Statements von mir, hier online nachzuhören.

-Radio Bremen sendete kürzlich einen Beitrag von Martina Brandorff über “Rhythmus der Zeit”, Einflüsse der Lebenswelt auf das Komponieren, mit einem Gespräch mit mir, hier online.

-Ein Student aus Chicago hat irgendwie mein GEMA-Aktionsstück aufgegriffen

-Die Duke University und die Universität der Künste Berlin machen einen Online-Kurs “Experiments with Sound“, in dem auch meine Arbeit besprochen wird.

-Septian Dwi Cahyo hat in Indonesien ein Buch über gegenwärtige Notationspraxis von Musik herausgebracht, darin wird auch Arbeit von mir besprochen

-Tim Rutherford-Johnson hat das Buch “Music after the Fall” geschrieben, darin werden auch Arbeiten von mir (Fremdarbeit, Scanner Studies ua.) besprochen.

-Alberto Bernal hat Harry Lehmanns Text “Vom entgrenzten zum reflektierten Musikbegriff”, der auf meinen Text “Der aufgelöste Musikbegriff” reagiert, ins Spanische übersetzt.

WM-Hymnen mit Untertitel (3)

Heute: Schwedisch für Deutsche

(vai BadBlog)

Beyoncé und Jay-Z im Louvre

Tolles Video. Mehr dazu in der SZ.

WM-Hymnen mit Untertitel (2)

Zum Mitsingen für Deutsche. Heute: Mexiko.

(via BadBlog)