Skip to content
Kategorie Kritik der reinen Vernunft

Bibellogik am Karfreitag

-Wie bringt man einen zum Kreuzestode verurteilteten dazu, sein Marterinstrument noch bis vor die Stadttore zu tragen?
Also ich hätte just nach dem Urteilsspruch gesagt: Ab jetzt mach ich gar nix mehr. Schlagt mich meinetwegen tot, immer
noch besser als festgenagelt stundenlang zu krepieren. Die Kreuzbalken könnt ihr selber schleppen! Jehova!

-Dem Brauch nach sollte 1 zum Tode Verurteilten die Freiheit geschenkt werden. Zur Wahl stand an jenem Tage neben
Jesus von Nazareth noch der Raubmörder Barabbas, der bekanntlich vom Volk den Vorzug erhielt. Aber warum hingen dann auf Golgatha wiederum 2 Schächer links und rechts von Jesus?

-Die letzten Worte des Gekreuzigten:
„Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Matthäus- und Markus-Evangelium)
„Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände!” (Lukas-Evangelium)
„Es ist vollbracht!” (Johannes-Evangelium)
Ja wer hat denn nun das letzte Wort?!

(Sorry)

aber hat sein Wahres. Krieg aus nationaler Eitelkeit, wie bescheuert ist das denn.

Familienidyll

Neues von der Meme-Front

Sein letztes Gespräch

(hoffentlich)

Aus der Kriegstimeline

Der Krieg des langen Tisches

Aus der Kriegstimeline

1 Pimmel

#Reminder

(Kaliningrad ist falsch auf der Karte.)