Skip to content
 

Aus Tralien #20

Brisbane 26.8.
Danni ist wieder supergeil im alles Sexualisieren, „I’m on a high sex-drive“. Beurteilt im Auto auf dem Weg zur Unterkunft erst mal die Sexyness des AirBnB-Anbieters. „Surely he is gay.“

Shutter Piece
Chateau Piece

Hier gab es mal einen Punkschuppen namens >Library of radical thoughts< - seine Mitglieder nahmen Bücher radikaler Denker aus anderen Bibliotheken mit, gaben sie >zurück< in ihre >Library<.

China bekommt seine ganze Kohle aus Australien. Die Wolke über Peking war vormals unter der Erde in Australien.

Kunst und Kabarett. Der Berliner Frühexpressionismus hielt seine Lesungen ebenso in Cabarets ab wie die Wiege von Dada ein solches Etablissement war. Daher eine schöne Tradition, dass Fremdarbeit hier auf einer Kabarettbühne gemacht wurde.

Gespräch über den Wert von Dokumentation. Joel und Danni zeigten in ihrem Vortrag das Werk einer taiwanesischen Künstlerin, die sich selber nach initialer Zündung schleunigst aus dem Projekt stahl; ich dachte bei der Präsentation, wow, tolles Kunstwerk, die Autorin als Vakuum; dann lautete der erste Kommentar, dass das völlig ätzend war und selbst Joel und Danni pflichteten dem bei. Aber im Nachhinein, in der Erzählung, auf der Dokumentation, da wirkt es kühn. So hat Herzog sich sein halbes Filmwerk hinterher zur Legende gebogen.

Ich soll das Alter von jemandem schätzen, liege ziemlich daneben, dachte, sie sei älter als ich, aber ich weiß eben auch nicht, wie alt ich bin.

Wieder zum Applaus. Ich möchte nicht Dinge machen, die nach 10 Sekunden schon beurteilbar sind, nicht Dinge machen, die sofort von Applaus verzehrt werden können. Und schon gar nicht etwas, worauf man mit einer Konvention reagiert.

Buster Keaton sah im Alter genauso aus wie als junger Mann, ganz anders als Chaplin, den man im Alter kaum wiedererkennt. Keatons steinernes Gesicht war wirklich steinern über Jahrzehnte.

Diskussion über den Unterschied zwischen dem Publikum die Augen zu verbinden und es in Stockdunkelheit zu setzen. Ersteres wirkt wie ein direkterer Eingriff, aber dafür können sie die Binde im Notfall runterreißen.

Über Narration. Mein Definitionsversuch aus dem Stand: Narration ist chronologische Bedeutungsherstellung, eine Kette von Ursache-Wirkung.
Später kramt die Diskussionspartnerin, die darüber ihren phd schreibt, ihre Definition heraus, die sich ziemlich damit deckt, nur das habe ich nicht bedacht: Narration hat immer Akteure, Subjekte.

Man erwarb einige Konzeptualistica.