Skip to content
 

FUCK YOU! (Midi-Version)

Nachtrag zum UPIC-Post: Eigentlich müsste man es Xenakis zum Vorwurf machen, dass er das Naheliegendste mit seinem grafischen Sequenzer nicht gemacht hat. Aber damals war halt auch noch nicht Postmoderne. Dafür hat nun Chris Kogos das Medium vorbildlich ausgeschöpft. Bravo.

(via Boris Filanovsky)

Ein Kommentar

  1. Anonymous

    yOU HAVE THE MUSIC BACKWARDS. INVERT THE TRACK AND IT WILL MAKE MORE SENSE.