Skip to content
 

Tiefdruckgebiet: Subwoof-Schwoof in Berlin

Anselm hat mich auf folgende sehr schöne Aktion hingewiesen, die im Juni in Berlin stattfinden wird:

Eine extreme, körperliche Konzert-Erfahrung: Zwölf mit Subwoofern ausgestattete Autos fahren eine Stunde lang durch die Straßen Neuköllns und erzeugen dabei ein wanderndes Wellenfeld sich gegenseitig modulierender Subbass-Schwingungen, ein TIEFDRUCKGEBIET.

Die städtische Architektur beeinflusst die Klänge, reflektiert und bündelt sie oder löscht sie aus. Das Konzert ermöglicht dabei auch eine Begegnung zwischen zwei prägenden Neuköllner Subkulturen, Car-Tuning und Kunstszene, und regt zum Dialog über die Frage nach dem persönlichen Luxus von Lärm und Stille an.

TIEFDRUCKGEBIET wird Mitte Juni im Rahmen des Festivals 48 Stunden Neukölln 2011 stattfinden.

Wann und wo es losgeht, wird kurz vorher hier und auf twitter und facebook bekanntgegeben.

Wer’s ganz genau wissen will, findet hier mehr Details zur Komposition.

ÜBRIGENS: Wir suchen noch Mitstreiter, die Lust haben, mit ihrem (entsprechend ausgestatteten) Auto an dem Konzert teilzunehmen. Ihr müsst nicht unbedingt aus Neukölln kommen und der Zeitaufwand wird sich für euch auch in Grenzen halten. Hier findet ihr alle Informationen, wie ihr uns unterstützen könnt.

Ich hoffe, es finden sich noch ‘Mitfahrer’, vielleicht aus dem Pool der Kulturtechno-Leser! Ich selber könnte leider allenfalls mit Fahrrad und iPhone mitgurken.

[ad#ad2]