Skip to content
 

The Gap between two pieces of Music

^so lautet der Titel eines kleinen Videostückes von mir. Alexander Strauch hat eine der musikgeschichtlich eklatantesten Gaps, Richard Strauss’ allerletzte authentische romantische Beschwörung (Abendrot, 1948) und Pierre Boulez’ radikale Zerstörung aller vorigen Tradition (1952) ins Auge gefasst. Ein Abgrund.

Update: Leopold Hurt hat die Gap in Partiturform gebracht – “vier letzte Gruppen”: