Skip to content
 

Buch “Staatserzählungen” / STAAT Trailer #2

Letztes Jahr habe ich mich mit Staatserzählungen als Opernstoff befasst und unlängst ist diese Oper in Halle uraufgeführt worden, jetzt sehe ich, dass auch andernorts das Thema aktuell diskutiert wird.

https://www.perlentaucher.de/buch/grit-strassenberger-felix-wassermann/staatserzaehlungen.html

https://www.amazon.de/Staatserz%C3%A4hlungen-Deutschen-ihre-politische-Ordnung/dp/3737100373

Wer über Politik spricht, muss über den Staat sprechen. Der Staat durchdringt alle Lebensbereiche, prägt unsere politische Ordnung – und will immer wieder aufs Neue hinterfragt werden: Was ist der Staat eigentlich? Und was bedeutet es heute, Staatsbürger zu sein? Diesen und anderen Fragen widmen sich in diesem Band einige der renommiertesten Vertreter ihres Faches aus unterschiedlichsten Perspektiven. So zeigt der Kunsthistoriker Horst Bredekamp, wie sich die Bilder des Staates – wortwörtlich verstanden – in der Bundesrepublik gewandelt haben. Das komplizierte Verhältnis von Beratern und Machthabern bis zu den Einflüsterern der Kanzlerin schildert Jürgen Kaube, während der Völkerrechtler Georg Nolte ganz aktuell nach dem Recht des Staates im Krieg fragt: Was darf er tun, um Gewalt und Terror zu bekämpfen? Neben weiteren Beiträgen erklärt Herfried Münkler, warum wir eine neue Erzählung Europas brauchen, und all dies ergänzt Wolfgang Schäuble durch den Blick aus der politischen Praxis auf das Verhältnis von Staat und Religion in der pluralistischen Gesellschaft.

-Der Trailer #2 steht jetzt wieder online-

Kommt alle nach Halle! Weitere Aufführungen am 26.5. / 30.5. / 16.6. / 22.6.

https://buehnen-halle.de/mein_staat_als_freund_und_geliebte#!/