Skip to content
 

Anatomie und die Datierung von Fotos

In meinem Text >Das totale Archiv< hatte ich diese Anekdote notiert:

Unlängst wies ich einen Bekannten auf ein Interview mit Pierre Boulez von 1967 hin, das im Online-Archiv des Spiegels einzusehen ist. Der Bekannte übersah die Jahreszahl am Rand und glaubte, das Interview sei aktuell. Kein Wunder, er hielt ja keine vergilbte Spiegel-Ausgabe von 1967 in Händen!

Wie ist das mit Fotos? Meistens sehen wir einem Foto bzw. dem Abgebildeten ungefähr seine Zeit an, zumindest, dass es schon älteren Datums sein muss. Ich würde sogar meinen, dass man in alten Filmen sieht, dass die Leute noch kleiner waren, auch anatomisch anders waren, die Gesichtszüge haben sich geändert, und sie bewegen sich anders als heute.
Doch Fotos wie diese strafen das Lügen, jedenfalls, wenn sie auf heutigem Papier oder im Netz reproduziert werden. Dieser schöne Jüngling wurde 1865 aufgenommen. Die Wand sieht vielleicht bizarr und irgendwie nach 19. Jahrhundert aus, aber der Junge könnte direkt aus einem aktuellen Modemagazin kommen. (Tja, er wurde mit 21 Jahren hingerichtet, war am Attentat auf Lincoln beteiligt.)

(Das Beispiel stammt aus dem Buch “Die helle Kammer” von Roland Barthes. Danke für den Hinweis, NN!)

2 Kommentare

  1. Gerhard

    Die Haltung und die Art sich zu bewegen-wieso sollte sie unbedingt “zeittypisch” sein?

  2. Kreidler

    Weil die Menschen zB früher noch kleiner waren.