Skip to content
 

Hannes Seidls “Good Morning Deutschland”

Schönes Projekt des Komponisten Hannes Seidl – er initiiert eine Radiostation für Flüchtlinge; sie wird auch Teil der Donaueschinger Musiktage 2016 sein. Tatsächlich verfügt der SWR über mobile Sender, die hier zum Einsatz kommen.
Der Stream ist auf http://www.goodmorningdeutschland.org anhörbar, leider ist der Player nicht einbettbar (kann das nicht noch eingerichtet werden?!)

Update:


Interessant daran ist auch, dass es den Trend bestätigt, wie Komponieren immer mehr sich in Richtung Kuratieren bewegt.

Am 1. Mai geht das Radioprojekt Good Morning Deutschland von und für Geflüchtete mit drei lokalen Studios in Frankfurt, Stuttgart und Donaueschingen auf Sendung. Gesendet wird kommunales Radio, auf Arabisch, Farsi, Tigrinya, Deutsch, Englisch. Wir senden Gespräche zwischen Geflüchteten, Mitbürger*innen und Gästen, wir senden Informationen über Veranstaltungen in den drei Städten – vor allem aber Musik, live gespielt oder aus der Konserve, traditionell, neu oder gemixt.

Die Studios senden nicht nur für den Äther. Sie sind Orte der Produktion, Begegnung und zugleich eine lokale Bühne für alle, die draußen stehenbleiben, zuhören, aktiv teilhaben und partizipieren wollen. Es sind soziale Orte für künstlerischen und informativen Austausch, Orte der Kommunikation.

Good Morning Deutschland gibt der neu entstehenden kulturellen und künstlerischen Vielfalt eine Stimme. Es ist Radio für geflüchtete Menschen, die mit ihrem kulturellem Wissen, Interessen, musikalischen Wünschen und Vorstellungen eines zukünftigen Lebens hier ankommen. Good Morning Deutschland bietet die Möglichkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen, kennenzulernen und gemeinsam zu musizieren.

Good Morning Deutschland wird im Rahmen von WIRKLICHKEITEN – Kongress Musik Interventionen in Stuttgart am 20. Mai 2016 und der Donaueschinger Musiktage, 14. bis 16. Oktober 2016 präsentiert.