Skip to content
 

Geschichte des Applauses

Ich schreibe gerade an einem Text über Applaus (Spoiler: Ich fordere darin die Abschaffung des Applauses). Dabei bin ich auf diese Diplomarbeit von Alexander Lechner gestoßen, die, hervorragend geschrieben, die Geschichte des Beifalls zum Gegenstand hat. Man glaubt es kaum – es gibt dazu bislang noch fast keine Literatur.

http://othes.univie.ac.at/6926/1/2009-10-13_0347850.pdf

Applaus
Publikumskundgebungen vom Affekt zur Konvention.
Fragmentarische theaterhistorische Untersuchung des Beifalls.

Applaus als letztes Relikt einer Jahrtausende langen Entwicklung? Schwacher Applaus als letzte Waffe gegen schlechte Aufführungen? Oder sind Funktion und Rolle der Zuschauer heute Ausdruck und Spiegelbild einer gesellschaftlichen Schieflage, Ziel eines gesellschafts-politischen Prozesses, dessen sich selbige gar nicht gewahr sind?
In der vorliegenden Arbeit wird der Versuch unternommen, diese Fragen einer Antwort zuzuführen. Dass dies nur in Ansätzen gelingen kann, liegt sowohl an der Interdisziplinarität der ausgehenden Fragestellung, die historische, soziologische, anthropologische sowie psychologische Kerngebiete umfasst und hier lediglich aus der theaterwissenschaftlichen Perspektive angegangen werden kann, als auch an der beschränkten Vorarbeit, die auf diesem Gebiet geleistet wurde. Meines Wissens hat sich noch keine wissenschaftliche Arbeit dezidiert mit Applaus als Forschungsgegenstand befasst; es handelt sich hier also um wissenschaftliches Neuland, ein Umstand, der in den Monaten des Verfassens auch eine Triebfeder war. Mangelnde Fachliteratur, Schwierigkeiten in der Fokussierung der Fragestellung und globales Interesse am Forschungsgegenstand kamen als erschwerende Bedingungen hinzu. Letztendlich ist es gelungen, dem Thema eine angemessene Form und Stringenz zu verleihen, die dem Leser/der Leserin eine hoffentlich interessante und vor allem informative Lektüre bereitet.

Ein Kommentar

  1. dear Johannes,

    there is a little book in dutch addressing the history of the classical concert etiquette (including applause): Smithuijsen, C. (2001). Stilte! Het ontstaan van concertetiquette. Amsterdam, Podium
    I also integrated something of it in the first chapter of my book:
    http://upers.kuleuven.be/nl/book/9789058679741

    best,
    Paul