Skip to content
 

“Töten Computer Musik? Oder nur das Urheberrecht?” Radiosendung heute abend auf HR2 UPDATE

Heute abend um 21:30h strahlt HR2 die Sendung “Töten Computer Musik? Oder nur das Urheberrecht? – Computermusik bei den Darmstädter Ferienkursen” von Michael Hoeldke aus.
U.a. mit Worten und Musik von Kreidler.
Zuhörpflicht für alle im gehörfähigen Alter.

UPDATE: Sorry, die Sendung kommt erst heute, Donnerstag, 23.1. um 21.30h, und sie heißt auch nur “Computermusik bei den Darmstädter Ferienkursen”.
Danke, Stefan.

21:30 Uhr Neue Musik: “Bauhaus, Brennpunkt, Drehscheibe” – Komplex II
35 neue Radiogeschichten der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik, Darmstadt
Teil 54: Computermusik bei den Ferienkursen
Eine Sendung von Michael Hoeldke
1961 besuchte der New Yorker Komponist Lejaren A. Hiller (1924-1994), der sich seit einiger Zeit mit den Einsatzmöglichkeiten des Computers in der Musik beschäftigte, zum ersten Mal die Darmstädter Ferienkurse und konnte dort Interesse für seine Sache wecken. Zwei Jahre später kam er als Dozent wieder, sprach in mehreren Vorträgen von den 0-1-Potenzialen und stellte die ersten ästhetischen Computer-Ergebnisse vor. Seither ist das digitale Denken aus den Ferienkursen nicht mehr wegzudenken, auch wenn es in späteren Jahrgängen nur vereinzelt theoretisch vertieft wurde, etwa durch Lectures von Komponisten wie Herbert Brün und Clarenz Barlow.

http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/kalender3758.jsp?rubrik=3758&r=0&y=2014&t=20140123

Livestrom: http://www.hr-online.de/website/static/streaming_popup/mp3streamer.jsp?client=hr2

3 Kommentare

  1. @Johannes: Danke für den Hinweis, die Sendung läuft allerdings erst am 23.01. Beste Grüße von Stefan Hetzel!

  2. Kreidler

    Danke, Stefan, hab’s jetzt verbessert. War die letzten Tage mit Proben und Unterrichten ziemlich beschäftigt.

  3. Mathias Richter

    hr2 hat seine Programmstruktur vor wenigen Wochen geändert. Dieses Format lief bis dato immer dienstags um 22 Uhr. Kann mir vorstellen, dass Johannes das noch im Hinterkopf hatte. Wenigstens bleibt neben dem qualitativen Anspruch auch die Länge des Formats erhalten. Nordwestradio hat ja seine zweistündige Sendung mit Neuer Musik kürzlich auf die Hälfte eingedampft.