Skip to content
Kategorie Siege der Aufklärung

Musiktheater der Zukunft #2

Wenn das Musiktheater der Zukunft die neue Technologie nutzt, dann auch den inhärenten Schund wie das neue Song-Komponier-Programm „Songsmith“ von Microsoft:

Wie kann eigentlich in einem Werbespot für ein Microsoft-Produkt ein Apple-Computer vorkommen?

Erste Stimmen zum Schienensuizid von Milliardär Merckle

http://www.titanic-magazin.de/news.html?&tx_ttnews[tt_news]=2652&tx_ttnews[backPid]=3&cHash=50aa2bcc4e

http://phantomscherz.blogspot.com/2009/01/milliardr-merckle-begeht-selbstmord.html

Ich dachte ja zuerst, das sei der mit den Modelleisenbahnen („Märklin“), der auf zünftige Weise seinem Leben selbst ein Ende setzte.

Musiktheater der Zukunft #1

…wird natürlich von neuer Technologie bestimmt sein. Z.B. von einem über das Internet steuerbaren Mikrofon-Roboter (Webcam freilich auch drin):

Link des Tages

Frankfurter Straßenmetaphorik

Die Kantstraße wird von der Musikantenstraße gekreuzt.

In der Kantstraße gibt es ein „Café Kante“.

In der Kantstraße gibt es einen „Edeltrödel“. (Wobei sich da fragt, ob der Inhalt oder die Form gemeint ist.)

Die Öffentlich-rechtlichen im Netz

„Von jeder Institution – ob Finanzamt oder Bundestag – erwartet man heute eine vernünftige Internetpräsenz – und ausgerechnet wir sollen die nicht bieten dürfen?“

NDR-Intendant Lutz Marmor zu den umstrittenen Online-Aktivitäten der Öffentlich-Rechtlichen Sender.
„Horizont“ 43/2008, Seite 30

Dem schließe ich mich an.

via

Glückwunsch, die Herren!

Der Erfinder des Geiger-Zählers hat am selben Tag Geburtstag wie David Oistrach.

(via kulturnation.de)

Intelligentes Navigationsgerät:

Jörg Haider bei Autounfall getötet.

Egogoogeln

Egogoogeln, erzählte mir bei „Arbeit 2.0“ jemand in der Kneipe, sei die aktuelle Form der Selbstfindung. Man sucht nach seinem Namen im Netz, das Ergebnis ist seine Identität. Ich praktiziere mit einem Freund schon länger aber auch andere Wer-wird-Millionär-Zuschauerfragen via Google: zum Beispiel sucht man nach seinem Namen + „Arschloch“, und wer mehr Treffer hat ist das größere Arschloch im Netz („Arschlochgoogeln“). Usw.




Freudscher Verleser

Metallica wollen bis zu acht Prozent mehr Lohn.

gesehen bei: http://twitter.com/ennomane/statuses/915145470