Skip to content
Suchergebnisse für kleineweltreise

Video meines neuen Stücks “Fantasies of Downfall”

Johannes Kreidler Fantasies of Downfall for Vibraphone, Audio and Video Playback Håkon Stene, Percussion Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, 1.8.2016 ++++ Damit verabschiedet sich Kulturtechno in die Sommerpause. Anfang September geht’s wieder los, dann mit einem neuen Reisetagebuch.

Kleine Weltreise – Tagebuch #32

Berlin Welt-All-Tag Einen Countertenor immer nur tief singen lassen. Egal ob Island, Australien oder Argentinien: Die Künstler sind links. Und überall wird Rauchen wirksam bekämpft, in Australien am heftigsten, eine Packung Zigaretten kostet über 20Euro. Vergangenheitsaufarbeitung: In Australien wird der Aborigine-Genozid immer noch in der Schule verschwiegen, während Argentinien reinen Tisch mit der ehemaligen Militärdiktatur [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #31

Gewaltsästhetische Hände Es sind insgesamt 73 Stunden in der Luft bei dieser Reise. Ökologischer Fußabdruck: knietief. „Flying kills poor people“ hat im Juli in Berlin ein Aktivist bei einer Podiumsdiskussion des Theaterfestivals Foreign Affairs mit sichtlichem Vergnügen an der moralischen Überlegenheit postuliert. Das hat gesessen. Er lebt in einer Kommune in Frankreich, Kunst besteht für [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #30

„Wenn ein Ereignis eintreffen soll, so muß es, jenseits jeder Herrschaft, auf eine Passivität treffen. Es muß auf eine exponierte Verletzlichkeit stoßen.“ (Derrida)   Short Cuts Ein Klang, den man sich nicht merken kann. Statisch und trotzdem total flüchtig. >das geht wirklich, hab ich mal gehört (auch aufgezeichnet) in einem Internetradio, ein elektronisches Gemisch, halb [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #29

Weltsprache. Ich hatte vor ein paar Monaten mal auf Facebook einen Text verlinkt, in dem es hieß, man könne eigentlich getrost 6 Sprachen weltweit behalten, der Rest kann sterben gehn. Das hat eine meiner hitzigsten FB-Diskussionen ausgelöst. Was ich an dem Artikel als Impuls durchaus berechtigt fand: Im Zustand der Globalisierung, der weltweiten Vernetzung, braucht [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #28

Monty Pythoneske Performance: Ein Musiker ging mit mir durch das labyrinthische Staatstheater und später in der verwinkelten Stadt, aber aus Höflichkeit ließ er mich ständig vorausgehen – kenne ich denn den Weg?! Che Guevara firmiert als „Großer“ des Landes neben Evita, Borges und Piazzolla auf Restaurantspeisekarten. Wusste nicht, dass er Argentinier war. „Che“ ist hier [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #27

Noch Gedanken zu weiteren Kritiken am Neuen Konzeptualismus (siehe vorher auf Kulturtechno). Das sei doch Eigen-PR: Die kleingeistigste von allen Kritiken. Vulgär. Wir leben im Kapitalismus, auch die Neue Musik ist ein Markt, also kann schlechterdings jede Handlung als PR-Handlung geschmäht werden. Deine Frisur, die ist doch PR! Dass es auch ein Interesse an der [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #26

Hier wird desinfiziert, wie ich es noch nicht erlebt habe. Beim Anflug auf Argentinien gingen die Stewardessen und Stewards vor aller Augen durch das ganze Flugzeug mit Spray; das Auto, in dem ich zum Hotel chauffiert wurde, trug den Duft von Desinfektion in seinen Polstern; auch das Hotelzimmer riecht verdächtig süßlich. Es ist gar nicht [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #25

Die Argentinier lachen über den erneuten Staatsbankrott nur noch Weltreise. Welten. Es ist ja Unsinn, von „Welten“ zu sprechen, das ist Rhetorik. Entweder man hat einen Ausdruck für „alles“ und das umfasst dann auch alles, oder der Ausdruck hat keinen Wert. Welt ist alles, davon gibt es dann nicht mehrere. “Welten” ist so ähnlich wie [...]

Kleine Weltreise – Tagebuch #24

Methode an die Freude Buenos Aires Flughafenkontrollen. Nacktscanner können sie bauen, aber keine Scanner, für die man den Laptop in der Handgepäcktasche lassen kann. Schikanieren ist ein tiefliegender menschlicher Zug. Schikane ist eine Währung. Das alberne Gespräch beim Betreten Australiens, was machen Sie hier usw. Ein Terrorist würde sich spätestens hier natürlich verraten, klaro. Was [...]