Skip to content
Kategorie Design

US-Flaggen

(via today and tomorrow)

 

(via FFFFOUND!)

Einkaufen nach Farben

Ja, der postmoderne Mensch ohne metaphysischen Halt braucht neue Werte. Wie soll man konsumieren? Höchste Zeit für ästhetische Kriterien, wie die Fotografen Marco Ugolini und Pedro Motta demonstrieren: Einkaufen nach Farben!

(via mursuppe)

Früher auf Kulturtechno: Schallplatten der Farbe nach sortiert.

Die Streichhölzer gehen zur Neige

Raumgestaltung via Projektion

James Nizam illuminiert Räume. Ich wundere mich ja, warum Displays nicht schön längst wandgroß sind und per Knopfdruck die Tapete gewechselt werden kann.

Halbpixelkunst

llustrator Victor van Gaasbeekhat aus halben Pixeln Bilder erstellt. Zum ankucken vom Monitor ganz weit weg gehen!

(via ignant)

Pixelkunst – diverse Kapitel des Lesikons

Juli Gudehus, deren Lesikon (Kulturtechno berichtete) ein fulminantes Werk riesiger Quantitäten ist, hat in der Kölner Galerie schaden.com ihr Buch an die Wand gehängt.

(via PAGE)

vorher-nachher

Man achte zB auf die Finger.

(via The Daily What)

Quantität als Qualität

Ein fantastischer Werbespot von Intel – es lebe die Polystilistik.

(via Neatorama)

Weniger Verpackung

Eine interessante Studie des Designbüros Antrepo über die visuelle Wirkung von Reduktion anhand bekannter Produkte.

(via ignant)

Für alle, die schon immer wissen wollten, warum kursiv auf englisch “italic” heißt